Was ist los in Hasloh

05.12.2019

Jugendraum Hasloh
"Tag der offenen Tür"

16 - 20 Uhr
Am Sportplatz

Sie sind hier: Startseite > Neue Mitte 2

Grundstücksvergabe Neue Mitte 2

Mit Erlass vom 10. Oktober 2019 hat das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration die 17. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Hasloh genehmigt. Dieses ist Voraussetzung dafür, dass der Bebauungsplan 22 ("Neue Mitte II") in Kraft gesetzt werden kann. Die förmlichen Bekanntmachungen zu diesen beiden Bauleitplanverfahren erfolgen in der nächsten Zeit.

Somit ist der Weg nunmehr frei, den Prozess der Grundstücksvergabe (Einfamilienhaus- und Doppelhausgrundstücke) zu beginnen. Entsprechend des Beschlusses der Gemeindevertretung vom 22. Mai 2019 startet dieser mit dem Vorlauf einer sechswöchigen Bekanntmachungsphase, die am 23. Oktober 2019 beginnt.

Die eigentliche Bewerbungsfrist beginnt dann am Freitag, 6. Dezember 2019, 08.30 Uhr, und läuft noch bis Donnerstag, 19. Dezember 2019, 13.00 Uhr. Innerhalb dieser Frist können Bewerbungen schriftlich
- per Post (Gemeinde Hasloh, Garstedter Weg 16a, 25474 Hasloh)
- per Mail (gemeinde@hasloh.de) oder auch
- persönlich im Gemeindebüro während der Öffnungszeiten eingereicht werden                                              
  (Mo, Di, Do, Fr: 8.30 Uhr - 13.00 Uhr, außerdem Di 14.00 -18.00 Uhr).

Jede/r Bewerber/in darf sich nur für ein Grundstück bewerben. Doppelhausgrundstücke gelten als ein Grundstück. Bewerbungen von Hasloherinnen und Haslohern wird ein bevorzugter Zugriff eingeräumt, wenn sie in der Gemeinde Hasloh seit dem 06. September 2018 ununterbrochen mit Hauptwohnsitz gemeldet sind oder in der Vergangenheit mindestens fünf Jahre ununterbrochen mit Hauptwohnsitz gemeldet waren. Als Nachweis ist jeweils eine Bescheinigung der Meldebehörde erforderlich, die zusammen mit dem Bewerbungsschreiben abzugeben ist.
Die Reihenfolge des Zugriffsrechtes wird unter den tageweise eingehenden Bewerbungen ausgelost, jeweils getrennt nach Hasloher und Nicht-Hasloher Bewerbungen.

Die/Der Geloste muss den Kaufvertrag selbst unterzeichnen und darf sein „Los“ nicht weitergeben. Der Verkaufspreis je m² - Grundstücksfläche wurde mit derzeit 295 EUR festgelegt.

                                                                                                                                                     
Vergabekriterien Hasloh Neue Mitte 2

Die Vergabe erfolgt unter zwei Prioritätsgesichtspunkten, nämlich Zeitpunkt des Bewerbungseingangs und Einwohnerstatus.

1. Die Grundstücksbewerber haben die Möglichkeit, sich in der Zeit vom 6. Dezember 2019 bis zum 19. Dezember 2019 während der Öffnungszeiten des Gemeindebüros (Mo, Di, Do, Fr von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr, Di auch 14.00 – 18.00 Uhr) um ein Grundstück zu bewerben. Bewerbungen aus früherer Zeit bleiben damit unberücksichtigt! Die Bewerbung kann erfolgen durch persönliche Abgabe im Gemeindebüro, postalisch oder auch per Mail.
Wichtig: Es werden nur Bewerbungen angenommen, die innerhalb dieser Frist eingereicht werden.

Nur vollständige Bewerbungsunterlagen werden berücksichtigt. Beizufügen sind:
- das gesamte dreiseitige Bewerbungsschreiben incl des unterschriebenen Bewerbungsformulars
- und ggf. eine Melderegisterbescheinigung für Hasloher, deren Hauptwohnsitz seit mindestens dem 06.09.2018 ohne Unterbrechung in Hasloh war oder ehemalige Hasloher, die in der Vergangenheit mindestens 5 Jahre zusammenhängend ihren Hauptwohnsitz in Hasloh hatten.

2. Die Bewerbungseingänge werden pro Tag erfasst, und zwar getrennt nach Hasloher Einwohnern oder ehemaligen Einwohnern auf der einen Seite und Auswärtige auf der anderen Seite. Die zeitliche Reihenfolge der Bewerbungseingänge pro Tag spielt keine Rolle. Pro Tag wird nur zwischen Hasloher Bewerbern und Auswärtigen unterschieden. Die Reihenfolge der Auszulosenden ist also: erster Tag Hasloher/nicht Hasloher, zweiter Tag Hasloher/nicht Hasloher usw...

3. Die Auslosung der Zugriffsrechte der Bewerber erfolgt unter notarieller Aufsicht. Der Auslosungstermin wird rechtzeitig angekündigt. Die Auslosung erfolgt pro Tag. Zunächst erfolgt die Auslosung unter den Hasloher Bewerbern und anschließend unter den auswärtigen Bewerbern. So wird Tag für Tag die Reihenfolge festgestellt.

4. An einem weiteren Termin erfolgt die Vergabe der Grundstücke, ebenfalls unter notarieller Aufsicht.
Zu diesem Termin werden die ersten 50 ausgelosten Bewerber eingeladen. Ihr Zugriffsrecht erfolgt in der  Reihenfolge der Auslosung.   
Zu dem Termin muss der Personalausweis vorgelegt werden. Im Verhinderungsfall ist eine Stellvertretung  möglich, wenn der Stellvertreter eine schriftliche Bevollmächtigung der zu vertretenden Person vorlegt. Außerdem muss die Identität des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten durch Vorlage einer beglaubigten Kopie des Personalausweises nachgewiesen werden.
Werden am ersten Vergabetermin nicht alle Grundstücke vergeben, findet ein weiterer Vergabetermin zu gleichen Voraussetzungen statt.
Bewerber, die zu dem Termin der Grundstücksvergabe nicht erscheinen bzw. nicht wirksam vertreten sind, werden von der Liste gestrichen. Verzichtet ein Bewerber nach Auswahl eines Grundstückes später auf sein Recht, wird dies dem nächsten auf der Liste stehenden Bewerber angeboten. Ein Bewerber, der sein Anwartschaftsrecht auf ein Grundstück zurückgegeben hat, scheidet aus dem  laufenden Bewerbungsverfahren aus.
Sobald alle Grundstücke vergeben sind, wird zeitnah ein Grundstückskaufvertrag abgeschlossen. Die Vertragsbedingungen werden demnächst von den gemeindlichen Gremien erarbeitet.

5. Mit ihrer Teilnahme an dem Bewerbungs- und Vergabeverfahren erklären  sich die Bewerber damit einverstanden, dass ihre persönlichen Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Daten werden ausschließlich für die Abwicklung der Grundstücksvergabe genutzt.

Bernhard Brummund
Bürgermeister