Was ist los in Hasloh

23.10.2017

Blutspenden beim
DRK Hasloh

Zeit: 16 - 19.30 Uhr
Grundschule
Schulstr. 21

24.10.2017

Sozialausschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Dörphus

03.11.2017

Volksspielbühne Hasloh:
Schlitzohren unter sich

Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Landhaus Schadendorf Saal
Kieler Str. 34
Weitere Termine bis 12.11.

08.11.2017

Bauauschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Dörphus

Naturschutzverein Hasloh/Quickborn

Logo Naturschutzverein

Naturschutzverein Hasloh/Quickborn zur Rettung der Moore e.V.

Der Verein wurde Ende 1988 gegründet, um zu versuchen, das Holmmoor zwischen Hasloh und Quickborn, westlich der A 7, in seiner Struktur zu erhalten, bzw. so weit wie möglich zu renaturieren.

Das Holmmoor ist ca. 110 Hektar groß und besteht aus dem z.T. noch mehrere Meter mächtigen Moorkörper als Kernzone und den unmittelbar angrenzenden Feuchtgrünflächen als Pufferzone, die überwiegend in der Gemeinde Hasloh liegen.

In den ersten Jahren hatten die Mitglieder nur beschränkte Möglichkeiten, sich aktiv zu betätigen. Sie sammelten Müll und entkussselten kleine Flächen.  
Sie waren in dieser Zeit überwiegend damit beschäftigt, Flächen im Moor und dessen Randbereich mit Zuschüssen des Kreises, der Gemeinden, der Stiftung Naturschutz sowie mit Spenden zu erwerben.
Außerdem wurde durch Informations-Stände und öffentliche Wanderungen über die Biotop - Eigenarten informiert.

Seit Mai 1994 ist das Holmmoor als Naturschutzgebiet ausgewiesen.  

Zwischenzeitlich wurden Renaturierungsmaßnahmen aufgenommen.
Der äußere Entwässerungsgraben wurde teilweise durch eine Ton/Lehmschicht angefüllt um die Entwässerung zu stoppen.
Durch Einbringen von Staubrettern und Holzspundwänden wurde begonnen, das Wasser im Moor anzustauen.

Am 25.11.1998 schloss das Landesamt für Natur und Umwelt mit dem Naturschutzverein Hasloh/ Quickborn einen Betreuungsvertrag über das Naturschutzgebiet.

Vorsitzender: Manfred Maier, Tel.: 04106 - 4384