Was ist los in Hasloh

15.08.2022

Sozialausschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Dörphus
Garstedter Weg 16a

16.08.2022

Bauausschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Dörphus
Garstedter Weg 16a

18.08.2022

Gemeinderat
Beginn: 19.30 Uhr
Schulungsraum der
Feuerwehr
Kieler Str. 38

21.08.2022

"White Dinner"
Veranstalter: Gemeinde
Ort: Sportplatz

30.08.2022

Finanzausschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Dörphus
Garstedter Weg 16a

Sie sind hier: Startseite > Nachrichten-Archiv
< Satzung über die Unterhaltung und Erhebung von Gebühren für die Inanspruchnahme von Unterkünften zur Vermeidung von Obdachlosigkeit oder Aufnahme von Asylbewerberin-nen, Asylbewerbern, Aussiedlerinnen, Aussiedlern und Flüchtlingen
[01.08.2016] 11:42 Alter: 6 Jahre
Kategorie: 2016

Änderungen bei der Gartenabfallannahme in Hasloh

Das ist neu: Ab sofort können Sie Ihren Gartenabfall auf dem Parkplatz bei der Schule / Sporthalle (Schulstr. 21) abgeben statt auf dem engen Bauhofgelände.



Neu ist auch, dass die Entgegennahme des Grünabfalls in Zukunft durch den „Umwelt-Service Nord“ (USN), eine Tochterfirma der GAB, erfolgt. Lediglich in der Übergangszeit wird ein Mitarbeiter unseres Bauhofes in diesem Bereich zusätzlich unterstützend tätig sein.

Mit den sog. „Zehnerkarten“, von denen noch einige im Umlauf sind, können Sie ihr Entgelt nicht mehr entrichten. Sie können diese aber bis zum Ende des Jahres 2016 im Gemeindebüro vorlegen und sich den Wert auszahlen lassen.

Alles andere bleibt gleich:

  • Abgabezeiten: am 1.und 3. Sonnabend der Monate April bis November zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr in Hasloh, 2., 4. und 5. Sonnabend in Bönningstedt, Dammfelder Weg
  • Höhe des Entgelts: bis 0,5 m³ : 5,00€, 0,5 m³ bis 1 m³: 10,00€, jeder weitere m³ bis zur max. Menge von 3 m³: 10,00€

Sinn dieser Umstellung ist, die Mitarbeiter des Bauhofes zu entlasten, auf diese Weise Arbeitszeit einzusparen und Aufwendungen zu verringern. So waren bisher Bauhof-Mitarbeiter am Montag oft viele Stunden damit beschäftigt, den abgegebenen Grünabfall nach Tornesch-Ahrenlohe zu transportieren. Das ist in Zukunft nicht mehr nötig, da jetzt alles bereits am Sonnabend von den Mitarbeitern des “Umweltservice-Nord“ (USN) mitgenommen wird.

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Firma anbietet, im Herbst sperrige Grünabfälle abzuholen. Das wird besonders die Bürgerinnen und Bürger freuen, die bedauert haben, dass diese sogenannte „Buschabfuhr“ im letzten Jahr von Seiten der Gemeinde eingestellt wurde. Einzelheiten dazu (u.a. Höhe der Entgelte, Termin) werden im Herbst bekannt gegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Brummund
Bürgermeister der Gemeinde Hasloh