Was ist los in Hasloh

08.11.2021

Ortsentwicklungskonzept
Auftaktveranstaltung

Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Sporthalle,
Schulstr. 21

09.11.2021

Gemeinderat
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: offen

15.11.2021

Umweltauschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: offen

20.11.2021

Kostenlose Laubannahme
09.00 - 12.00 Uhr
Parkplatz Schule

29.11.2021

Bauausschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Feuerwache
Kieler Str. 38

02.12.2021

Finanzausschuss
Beginn: 19.30 Uhr
Ort:Feuerwache
Kieler Str 38

11.12.2021

Kostenlose Laubannahme
09.00 - 12.00 Uhr
Parkplatz Schule

Robinson-Kindergarten

Logo des Robinson KiGa

Robinson Kindergarten
Mittelweg 4
25474 Hasloh
 
Telefon 04106/ 82965
Web: https://www.asb-sh.de/


1993 wurde in Hasloh von engagierten Eltern der Trägerverein für den Robinson-Kindergarten gegründet und war bis Mitte 2016 ein eigenständiger eingetragener Verein. Im Jahre 2016 wurde er vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) übernommen und ist zum 01.08.2017 in den Mittelweg 4 umgezogen. Hier können jetzt bis zu 60 Kinder in 3 Gruppen betreut werden.

Der Robinson-Kindergarten nahm 1994 seinen Betrieb mit 30 Kindern in zwei Gruppen auf. Wichtiger Bestandteil des Konzeptes war und ist, dass Eltern die Möglichkeit bekommen den Kindergartenalltag aktiv mitzugestalten. So haben sie jederzeit Einblick in die Geschehnisse im Kindergarten und können mit eigenen Ideen einen wichtigen Beitrag leisten. Gleichzeitig entsteht eine intensive Gemeinschaft zwischen Kindern, Eltern und Erziehern.

Es werden viele Projekte durchgeführt, z.B. Großelterncafe, Markttage, Badefest, Waldwochen, Ausflüge zur Feuerwehr, Polizei, Zahnarzt u.a. Zu Anfang jeden Jahres wird im Rahmen der "spielzeugfreien Zeit" ein größeres Thema in den Alltag eingebunden wie Piraten, Ritter, Indianer usw. Weitere Höhepunkte sind Ausfahrten mit Übernachtung(en) in einem Heuhotel und eine Jugendbegegnungsstätte bei Bad Segeberg.

Für die Vorschulkinder findet zweimal pro Woche eine Extraförderung statt. Außerdem besteht eine enge Kooperation mit der Hasloher Grundschule.

Der Betreuungsbeitrag richtet sich nach der jeweils gültigen Kreisrichtlinie. Es gilt die Sozialstaffelregelung.

Weitere Informationen zum Kindergartenkonzept erteilen gern:

Carmen Schulz, Kim Kitzer - Erzieherinnen